Rückblick Strukturierter Parteivortrag

FOTO-RÜCKBLICK

auf Veranstaltungen der Darmstädter Juristischen Gesellschaft

_____________________________________________________________________________________________________________

Donnerstag, 2. März 2017

Prof. Dr. Reinhard Gaier
Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.

Monika Thürmer
Vors. Richterin am Hessischen Verwaltungsgerichtshof

Strukturierter Parteivortrag – methodisches Wunschdenken
oder Beitrag zur effektiven Nutzung moderner IT im gerichtlichen Verfahren?

Der Vorsitzende des Vorstands der Darmstädter Juristischen Gesellschaft, Präsident des Landgerichts Dr. Ralf Köbler, bei der Begrüßung der Referenten und der Gäste.

Prof. Dr. Gaier plädierte für die Einführung prozessordnungsrechtlicher Regelungen, die zu einem strukturierten d.h. auf die konkrete Anspruchsnorm bezogenen Vortrag verpflichten.

Frau Thürmer verdeutlichte in ihrer Präsentation, wie ihr Senat beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof Großverfahren (Anfechtung von Planfeststellungsbeschlüssen zum Flughafen Frankfurt am Main) nur mit Hilfe einer speziellen Software sach- und zeitgerecht bewältigen konnte, die die Führung einer elektronischen Doppelakte ermöglicht.

Die Referentin und der Referent beantworteten ausführlich die zahlreichen Fragen aus der Zuhörerschaft.

Mit dem Dank an beide Referenten, der Übergabe eines Weinpräsents und Hinweisen auf die nächste Veranstaltung der Darmstädter Juristischen Gesellschaft am 24. Mai 2017 (siehe Veranstaltungen) sowie den 1. Darmstädter Juristentag am 27. September 2017 (frühzeitige Anmeldung dringend empfohlen!) schloss Dr. Köbler die wiederum sehr gut besuchte Veranstaltung.

Viele der Besucher nutzen die anschließende Gelegenheit zur Fortsetzung der Diskussion bei Wasser, Bier oder Wein und vielen köstlichen Häppchen, mit denen die Darmstädter Juristische Gesellschaft ihre Gäste verwöhnte.

 

Alle Fotos: Christian Mierdel / IHK